Basteltag im Blücherpark

Kreatives für Groß und Klein

 

Basteln und malen im Park: generationenübergreifend und vor allem bunt sollte es am Montag, den 01. Juli 2019 im Dortmunder Blücherpark zugehen. In Kooperation mit den Projekten „EINZIGWARE“ und „Blick nach vorn“ der Dortmunder Caritas konnte dieses Ziel voll und ganz erfüllt werden. Bei bestem Sommerwetter wurde an mehreren Tischen gefaltet, gebunden und gemalt. Aus „Puzzleteilen“, die einzeln bemalt und anschließend an den Hochbeeten befestigt wurden, ergab sich ein großes, buntes Bild. Es zeigt ein Containerschiff und das Gebäude des alten Hafenamtes, beschreibt thematisch also das Hafenquartier, in dem sich der KoopLab-Projektstandort befindet.

 

Für die kleineren Besucher_innen, denen das feinmotorische Ausmalen von Flächen noch zu schwer fiel, gab es aus Holz geschnittene Luftballons, die nach Belieben verziert und mit nach Hause genommen werden konnten. Mithilfe einer chinesischen Falttechnik konnten außerdem kleine, dekorative Blumen aus Papier hergestellt werden, was bei Vielen für Begeisterung sorgte. Die älteren Gäste sollten jedoch nicht zu kurz kommen: Unter Anleitung der Landschaftsarchitektin Ute Ellermann entstand eine große Weidenhütte, die zur Aufwertung des Freiraums beitragen soll.

 

So gelungen der Tag auch war, musste zwei Tage später leider festgestellt werden, dass die gemeinschaftlich erbaute Weidenhütte von unbekannten Personen aus bisher nicht bekannten Gründen wieder abgerissen wurde.

 

Freie Universität Berlin
HELMHOLTZ - Zentrum für Umweltforschung - UFZ
ILS - Institut für Landes- und Entwicklungsforschung gGmbH