Historischer Stadtspaziergang im Sahlkamp

Hannover, 16.09.2020/06.11.2020

Nachdem die geplante fotodokumentarische Ausstellung zur Geschichte des Sahlkamps in das kommende Jahr verschoben werden musste, nutzen wir im Stadtteil einen der letzten sonnigen Tage des Jahres 2020, um im Freien mit Bewohner_innen über ihr Leben im Quartier ins Gespräch zu kommen. Am 16. September fand – unter Berücksichtigung der geltenden Kontaktbeschränkungen – ein Spaziergang zur Stadtteilgeschichte des Sahlkamps statt. Den Startpunkt des Spaziergangs bildete der KoopLab-Bauwagen, der wie schon vergangenes Jahr an der Boule-Bahn im Sahlkamp steht und an dem seit einiger Zeit Wissenswertes und Fotos zur Stadtteilgeschichte aushängen.

Die heute das Quartier prägenden Wohngebäude und -hochhäuser wurden fast alle ab den 1960er Jahren geplant und im Laufe der 1970er und 1980er Jahre erbaut. Einige der am Spaziergang teilnehmenden Personen wohnten bereits vor der Erbauung dieser Gebäude in der Umgebung und konnten somit vom Wandel der Bebauungs- und Bewohner_innenstruktur berichten. Insgesamt dienten die vom KoopLab-Team im Stadtarchiv und aus Lokalmedien zusammengetragenen Informationen als Anlass, sich gemeinsam über die zwar eher kurze, jedoch bereits teils vergessene bzw. unbekannte Stadtteilgeschichte auszutauschen. Im Ergebnis konnten alle Teilnehmenden persönliche Erfahrungen aus den vergangenen Jahren und Jahrzehnten beisteuern, voneinander lernen und ihren Stadtteil Sahlkamp in einem neuen Licht betrachten.

Auch wenn der Spaziergang aufgrund der aktuellen Pandemie in sehr kleiner Runde stattfinden musste, bestärkt uns auch das im Nachgang geäußerte Interesse, im kommenden Jahr erneute Stadtteilrundgänge durchzuführen.

Freie Universität Berlin
HELMHOLTZ - Zentrum für Umweltforschung - UFZ
ILS - Institut für Landes- und Entwicklungsforschung gGmbH