KoopLab Leipzig beim Festwochenende am East Park im Leipziger Osten und beim Bunten Mockauer Sommer

Leipzig, 22.09.2020

Nach der langen Veranstaltungspause aufgrund der Covid-19-Pandemie wurden am Wochenende vom 11. bis 13. September 2020 zeitgleich zwei grüne Freiräume in unterschiedlichen Statteilen im Leipziger Osten bespielt. Das Team von KoopLab beteiligte sich sowohl mit kreativen als auch informativen Beiträgen.

Zunächst blicken wir nach Volkmarsdorf, einem Stadtteil mitten im Leipziger Osten: Rund um die von der Stadt Leipzig aufgekaufte Brache an der Schulze-Delitzsch-Straße fand das „Festwochenende East Park – Park der Vielen“ im Rahmen des help! Festivals 2020 statt. Zum Programm gehörten aktivierende Mitmachaktionen, inspirierende Hörspiele sowie ein bewegendes Konzert. Es bestand außerdem die Möglichkeit, sich über die Entwicklung der Fläche zu informieren und durch die Teilnahme an der Demo „Grüne Parade“ oder dem Gesprächsforum „Utopische Tafel“ politisch zu äußern. Bei dem Gesprächsforum mit Politik und Verwaltung zu dem Thema „Wie weiter mit dem Stadtratsbeschluss vom 29.3.2020 und dem Parkbogen Ost?“ beteiligte Annegret Haase von KoopLab an der Diskussion über die weiteren Schritte bei der kooperativen Entwicklung der Fläche als Expertin zum Thema Multifunktionalität von urbanen Freiflächen .

Am Sonntag, dem 13.9.2020, waren Annegret Haase und Karoline Weber mit einem KoopLab-Stand zum Austausch über die Nutzung von grünen Freiräumen beim Mockauer Stadtteilfest „Bunter Mockauer Sommer“ vertreten, dass von INTIGRA, einem Stadtteilprojekt zur lokalen Integration im Stadtteil, organisiert wurde. Das Fest zeigte exemplarisch, wie eine sonst leerstehende Brache genutzt werden kann, um die im Viertel lebenden Menschen sowie die in Mockau tätigen Vereine und Akteure zusammen zu bringen. Auch hier gab es Angebote für alle Sinne, Interessen und Altersgruppen. KoopLab Leipzig präsentierte die Wäscheleinen-Installation, die im Rahmen der Event-Reihe Parkgeflüster #3 im Frühling entstand, und kam mit Besucher_innen über grüne Freiräume und ihre Nutzung ins Gespräch.

An diesem Wochenende war es für uns sehr inspirierend zu sehen, auf welche unterschiedliche Weise grüne Freiräume genutzt und für die Anwohner_innen erfahrbar gemacht werden können. Gleichzeitig war es auch das erste Wochenende in diesem Jahr, an dem wir wieder analoge Gespräche führen konnten – wenn auch mit Sicherheitsabstand.

Wer mehr über die nächsten Veranstaltungen erfahren möchte, kann uns gern unter leipzig@kooplab.de kontaktieren!

Freie Universität Berlin
HELMHOLTZ - Zentrum für Umweltforschung - UFZ
ILS - Institut für Landes- und Entwicklungsforschung gGmbH