Vortrag aus KoopLab Leipzig

Beitrag zur 3. Jahressitzung des AK Qualitative Methoden

Am 18. März 2019 vertreten Annegret Haase und Anika Schmidt das Projekt KoopLab bei der 3. Jahressitzung des Arbeitskreises für Qualitative Methoden. Zusammen mit Alexander Krahmer (UFZ) halten sie dort einen Beitrag mit dem Titel „Transdisziplinäre partizipative Forschung in heterogenen Stadtgesellschaften: Ansätze, Perspektiven, Erfahrungen“.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion widmet sich den Zusammenhang zwischen einem transformativen Forschungsansatz und der Partizipation auf Stadtteilebene. Dabei wird auf die Erfahrungen innerhalb der Projekte KoopLab (Anika Schmidt, Annegret Haase) und MigraChance (Alexander Krahmer) zurückgegriffen. Beide BMBF-geförderten Projekte haben Fallstudien in Leipzig und werden u. a. am Department für Stadt- und Umweltsoziologie des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ bearbeitet.

Die 3. Jahressitzung des AK Qualitative Methoden findet am 18.-19. März 2019 in Goslar statt. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Freie Universität Berlin
HELMHOLTZ - Zentrum für Umweltforschung - UFZ
ILS - Institut für Landes- und Entwicklungsforschung gGmbH